Page 19 - ReadersMagazin#1
P. 19

                Was ist besser als eine gute
Geschichte? Natürlich eine
ganze Serie mit guten Ge-
schichten! Denken Sie nur
daran, wie immens beliebt
Fernsehserien sind, oder an
die freudige Erwartung ei-
nes Kindes, wenn es sich den
nächsten Comic einer Serie
kauft. In unserem Blogbei-
trag über Serialisation erklärt
Frances Mariani, dass es sich hierbei keineswegs nur um ein Phä- 17 nomen der heutigen Zeit handelt.  Schon die viktorianischen  Autoren haben ihre Romane in Serie publiziert: Charles Dickens,
Wilkie Collins, George Eliot, Elizabeth Gaskell, Thomas Hardy und Robert Louis Stevenson haben ihre bekanntesten Werke zu- nächst episodenweise veröffentlicht.
Buchserien im Englischunterricht zu lesen macht ebenfalls besonders viel Spaß, doch es gibt einen entscheidenden Aspekt zu berücksichtigen: Genauso wie die Lieblingscharaktere in einer Fernsehserie werden die Schüler/innen natürlich auch älter und das bedeutet, dass sich ihre sprachlichen Fertigkeiten und ihre Lesefähigkeiten sehr schnell verbessern. Buchserien für den Englischunterricht müssen daher junge Leser/innen nicht nur faszinieren, sondern sie auch zuneh- mend fordern, damit sie weiterlesen wollen.
Genau das bietet die „Dan Parks”-Serie. Sie startet auf dem Anfängerniveau (A1) in den ersten Klassen der Unterstufe und schreitet fort bis zum B1-Niveau in den 9. und 10. Schulstufen. 
Sind Sie ein Serien-Leser? Lernen Sie Dan Parks, den Jugenddetektiv kennen
 Sind Sie ein
Serien-Leser?
Lernen Sie Dan Parks,
den Jugenddetektiv kennen
  Lesen Sie den Artikel Serialisa- tions in the language class im HELBLING Readers Blog.
    Wissenswertes: Die Geschichten wurden von Richard MacAndrew ge- schrieben und von Giulia Sagramola und Lorenzo Sabbatini liebevoll illustriert.
 18 Lesen Sie ein Interview mit Richard MacAndrew, dem Autor der Reihe.
     19 19
       










































































   17   18   19   20   21