Page 6 - ReadersMagazin#1
P. 6

                helblinglanguages.at/readersmag | helblinglanguages.de/readersmag
 Allen konnte zeigen, dass man in Graded Readers eine größere Anzahl unterschiedlicher Lexical Bundles findet als in Originalliteratur, die- se darin häufiger vorkommen als in Originaltexten und Graded Readers damit den authentischen Sprachge- brauch sehr gut abbilden. Gerade in Graded Readers oder Adaptionen von Originaltexten für Sprachenlernende werden wichtige und nützliche Sätze und Satzbausteine sehr häufig ver- wendet, vor allem auf den Niveaus B1 und B2 (ab der 9. Schulstufe). Die Studie konnte zeigen, dass Extensive Reading von Graded Readers Schüler/ innen dabei unterstützt, neue Wörter und Phrasen zu lernen und somit zur Wortschatzentwicklung beitragen kann.
Zu ähnlichen Ergebnissen kommt Dastalovska (2016) in ihrer Studie, welcheebenfallsdiepositivenAspekte desExtensiveReadingaufdieWort- schatzentwicklung unterstreicht. Ihre Untersuchung ergab, dass Lektüren, diereichantypischenPhrasenundLe- xical Bundles sind, erheblich zur Wort- schatzerweiterung beitragen können. Dieser Studie zufolge verbindet der ideale Sprachunterricht explizite Wortschatzvermittlung mit beiläufi- gem Lernen aus dem Kontext. Anders gesagt, trägt das Lesen von Graded Readers in Verbindung mit klassischem Unterricht zur Wortschatzerweiterung und zum Erwerb der wichtigsten Wörter und Phrasen im Englischen bei. Dastalovska kommt außerdem zu dem Schluss, dass Extensive Rea- ding von Graded Readers zum nächs- ten wichtigen Schritt hinführen kann: zum Lesen von Originalliteratur.
Referenzen/Quellen:
Fazit
Je mehr Schüler/innen auf Englisch lesen, umso mehr kommen sie mit der Sprache in Berührung und set- zen sich mit ihr auseinander. Tun sie dies dazu mit Freude, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass sie Ge- schmack am Lesen von englischen Texten und Büchern finden. Zahl- reiche Studien, die sich mit den Themen Sprachentwicklung und Spracherwerb befasst haben, be- scheinigen dem Lesen im Unter- richt seinen wertvollen Beitrag zum Sprachenlernen. Paul Nation (2005) stellte dazu fest, dass Graded Readers den Schüler/innen helfen können, sich bereits gelernte Wörter besser zu merken. Doch es macht dabei sehr wohl einen Unterscheid, was die Schüler/innen lesen.
So sollten die Texte und Bücher Themen behandeln, an denen Schüler/innen Interesse finden. Außerdem sollten die Bücher dem Sprachniveau der Schüler/innen entsprechen und eine ganz be- stimmte Reihe von Vokabel- und Grammatikstrukturen beinhalten, die ein solides Fundament für den weiteren Spracherwerb legen sollen. Ideal geeignet sind somit speziell darauf ausgerichtete Graded Readers. Der beste Rat ist es, die Schüler/in- nen immer wieder zum Lesen zu ermuntern, Texte auf dem richtigen Niveau zu wählen und genügend Zeit einzuplanen, um mit dem Text vertraut zu werden und Spaß daran zu finden, in einer anderen Sprache zu lesen. 

2
Alle HELBLING-Englischlektüren finden Sie auf helblinglanguages.de bzw. helblinglanguages.at.
Klicken Sie mal vorbei!
         – Allan, R. (2016). Lexical bundles in graded readers: To what extent does language restriction affect lexical patterning? System. Volume 59.
–Daskalovska,N.(2016).Acquisitionofthreewordknowledgeaspectsthroughreading.TheJournal of Educational Research. Volume 109, Number 1.
– Day, R. & Bumford, J. (2002). Top ten principles for teaching Extensive Reading. Reading in a Foreign Language. Volume 14, Number 2.
– Mason, B., & Krashen, S., (1997). Extensive reading in English as a foreign language. System 25, 91–102.
– Lee, J., Schallert, D. L. & Kim, Eonsil. (2015). Effects of extensive reading and translation activities ongrammarknowledgeandattitudes forEFLadolescents.System.Volume52.
– Pigada, M. & Schmitt, N., (2006). Vocabulary acquisition from extensive reading: a case study. Reading in a Foreign Language 18, 1.
– Nation, P. (2005). Teaching vocabulary. The Asian EFL Journal. September 2005. Volume 7, Issue 3.
– Richards, J.C. & Schmidt, R. (2002). Longman Dictionary of Language Teaching and Applied
Linguistics, third ed. Pearson Education, London.
– Yamashita, J. (2008). Extensive reading and development of different aspects of L2 proficiency. System. Volume 36, Number 4.
 HELBLING Readers Magazin













































































   4   5   6   7   8